oensingen

Vorwort der Gemeindepräsidentin von Niederbipp

Die Gemeinde Niederbipp ist in den letzten Jahren relativ stark gewachsen. War per Ende 2007 die 4’000er-Einwohnerzahl noch nicht erreicht, sind es heute rund 5’100 Einwohner. Tendenz: Weiterhin stark zunehmend.
Der Gemeinderat hat diese Entwicklung analysiert und sich Gedanken über die Zukunft gemacht. Wie wird Niederbipp im Jahre 2040 aussehen? Sind die Gemeinde und deren Behörden so aufgestellt, dass sie den Herausforderungen in den nächsten 20 Jahren gerecht werden können?

Diese Fragen waren der Ausgangspunkt für die Durchführung diverser gemeinderätlicher Klausuren. Das Resultat dieser Klausuren hat sich in der «Strategie 2040» niedergeschlagen. Schwerpunkte sind folgende Aufgaben:

  • Gestaltung der Gemeinde Niederbipp (Wohnraum, Ortsgestaltung, Verkehr)
  • ideale und zentrale Lage (Vernetzung, Ökologie, Wirtschaftsstandort)
  • lebendiges Niederbipp (aktive Bevölkerung, Gesundheitsversorgung, Bildungsangebote, Kultur)
  • bewusstes Umweltverhalten (Wasser- und Abwasserversorgung, Grundwasser, Umweltbewusstsein, Altlasten, Naturgefahren)
  • zukunftsgerichtete politische Strukturen (politisches Engagement, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit)

Aus den Schwerpunkten hat der Gemeinderat vier strategische Leitsätze entwickelt:

  1. Niederbipp bietet hohe Wohnqualität für alle.
  2. Niederbipp bietet traditionell vielfältige und lebendige Freizeitangebote, welche zum Verweilen, Entspannen und zur aktiven Betätigung einladen.
  3. Niederbipp geht mit seiner idealen zentralen Lage bewusst um.
  4. Niederbipp hat eine festgelegte Industriezone und ist Wirtschaftsstandort für ökologisch ausgerichtete Betriebe.

Die Strategie 2040 wird im Frühjahr 2019 der Bevölkerung vorstellt. Sie soll auf den 1.1.2021 in Kraft treten. In diesem Sinne werden Sie – als langjährige Bewohner von Niederbipp oder als Zuzüger – den direkten Nutzen der Strategie 2040 spürbar erleben.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!

Sibylle Schönmann, Gemeindepräsidentin