Wissenswertes über Immensee

Idyllische Wohnlage am Zugersee

Das Dorf Immensee befindet sich in einer ausserordentlich milden Lage, eingebettet zwischen der Rigi-Nordlehne und der Halbinsel Chiemen an einer schönen Bucht des Zugersees. Der Dorfkern mit seinen stilecht restaurierten Häusern und die historische «Hohle Gasse» laden zum Verweilen ein.

Immensee ist ein bevorzugter Wohn- und Touristenort am Zugersee mit 2564 Bewohnerinnen und Bewohnern (Stand 31.12.2016). Trotz der rasanten Bevölkerungsentwicklung der letzten Jahre hat Immensee seinen Dorfcharakter bewahren können. Davon zeugen die stilecht renovierten Häuser und der Dorfplatz mit der nostalgischen Pflästerung.

Sunnehof, das Zuhause im Alter, und Weinbau

Der Sunnehof, das Zuhause im Alter, beinhaltet ein Pflegeheim und zwei Häuser mit Alterswohnungen. Dem Sunnehof sind ein landwirtschaftlicher Pachtbetrieb und ein Immobiliensektor angegliedert.

Einen besonders guten «Klang» hat Immensee auch bei den Weinliebhabern. Seit 1982 wird an den sonnigen Gestaden der Riesling X Sylvaner «Sunnehöfler» und seit Anfang der Achtzigerjahre ein Blauburgunder angebaut, die sich zunehmender Popularität erfreuen. Der Weinanbau ist ein Standbein des Pächters der landwirtschaftlichen Liegenschaft.

Missionsgesellschaft Bethlehem und Gymnasium

Die Wurzeln der Missionsgesellschaft Bethlehem Immensee gehen zurück auf den französischen Priester Pierre Marie Barral. Dieser gründete 1895 in Meggen das Institut Bethlehem, das 1896 nach Immensee verlegt wurde. Daraus entstand 1921 die katholische Missionsgesellschaft Bethlehem, eine Gemeinschaft von Priestern und Brüdern, welche in vier Kontinenten missionarische Einsätze leistete. Die Missionsgesellschaft führte das Gymnasium Immensee, bis es 1995 in eine private Stiftung überführt wurde. (Quelle: www.kuessnacht.ch)

Bild: Dorfkern Immensee aus der Luft