Wissenswertes über Köniz

Wissenswertes über Köniz

Gemeinde Köniz

Landorfstrasse 1
3098 Köniz

Gemeindeverwaltung

Telefon 031 970 91 11
info@koeniz.ch
www.koeniz.ch

Öffnungszeiten Schalter und Telefonzentrale

Montag bis Freitag  08.00 – 12.00 Uhr und
14.00 – 17.00 Uhr
Einwohnerdienste:  Donnerstag bis 18.00 Uhr

Wissenswertes über Köniz
Zentrum Köniz, Foto: Felix Frank

Als direkter Nachbar der Stadt Bern hat sich die Gemeinde Köniz in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt. In einer einzigartigen Kombination ist Köniz Stadt und Land zugleich, trifft sich hier Jung und Alt, gibt es stille und lebendige Plätze.

Stadt und Land

Köniz ist mit über 42’000 Einwohnerinnen und Einwohnern nach Bern, Biel und Thun die viertgrösste Gemeinde im Kanton Bern und reicht von der Aare bis zur Sense. Mit 51 Quadratkilometern Fläche ist Köniz eine der grössten Agglomerationsgemeinden der Schweiz. Neben dem Ort Köniz umfasst die Gemeinde 20 weitere Dörfer, Quartiere und Weiler.

Wohnen und Arbeiten

In der Gemeinde Köniz entsteht an guten Lagen neuer Wohnraum für alle Ansprüche. Und wer in Köniz wohnt, findet einen interessanten Arbeitsmarkt direkt vor der Haustür. Über 20’000 Arbeits-plätze bieten die innovativen Könizer Unternehmen und verschiedenen Verwaltungsstellen. 200’000 Arbeitsplätze sind es in der Agglomeration Bern.

Anschluss garantiert

Ein Einkaufsbummel in der Stadt Bern, ein Konzert in Zürich oder zur Abwechslung ein Städteweekend in London? Köniz im Zentrum der Schweiz und als direkter Nachbar der Stadt Bern ist mit dem öffentlichen Verkehr sehr gut erschlossen. Autobahn und Flughafen sind nur wenige Minuten entfernt. 

Wissenswertes über Köniz
Mengestorf, Foto: Felix Frank
Köniz Teaser
Liebefeld-Park, Foto: Daniel Bill
Bahnhof Niederwangen
Bahnhof Niederwangen, Foto: Daniel Bill
Steinhölzli Köniz
Steinhölzli-Schule, Liebefeld, Foto: Daniel Bill
Bad Weiermatt
Bad Weiermatt, Foto: Daniel Bill

Schöne Aussichten

Der «Berner Hausberg» Gurten befindet sich auf Könizer Boden. Betrieben von einer privaten Gesellschaft, bietet der öffentlich zugängliche Park Erholung, Kultur und Genuss im Grünen. Das Naherholungsgebiet ist durch eine Standseilbahn erschlossen.

Gut zu wissen

Vom Kindergarten bis zum Gymnasium, zur Sportschule und zur Musikschule, von der Berufslehre bis zur Erwachsenenbildung und zu den vier Bibliotheken – in der Gemeinde Köniz lässt sich fast alles lernen, was es für das Leben braucht. Dank dezentralem Schulsystem und 17 Schulhäusern an 15 Standorten sind die Schulwege in der Regel kurz.

Energiestadt

Köniz ist es ein Anliegen, dass Wachstum nicht auf Kosten der Umwelt geht. Seit Jahren engagiert sich die Gemeinde in den Bereichen Umwelt und Energie und wurde dafür mit dem Label Energiestadt Gold ausgezeichnet.

Hopp Köniz!

Ob Volleyball, Unihockey oder Fussball; ob Tennis, Badminton oder Schiessen; ob Turnen, Walking oder Vita-Parcours; ob Floorball, Pétanque oder Schach – das sportliche Angebot in der Gemeinde Köniz ist vielfältig und bietet für alle etwas. Im Sommer öffnet jeweils ein schönes, familienfreundliches Schwimmbad mit grosser Spielwiese seine Tore.

Volle Kulturagenda

Mit dem Schlossareal, der Bernau in Wabern, den Vidmar-Hallen im Liebefeld und dem Uptown auf dem Gurten gibt es in Köniz Kulturlokale von regionaler Bedeutung. In den Dörfern und Quartieren findet ein breitgefächertes kulturelles Leben statt. Die Musikschule Köniz ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine vielfältige musikalische Ausbildung.

Für Jung und Alt

Junge Familien fühlen sich in Köniz dank ausgebautem Angebot in der familienergänzenden Kinderbetreuung und Tagesschulen wohl. Auch Senioren finden in der Gemeinde viel Raum für ein aktives selbstbestimmtes oder betreutes Leben.

Köniz ist älter als Bern

Köniz kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken.Bereits zur Römerzeit gab es Siedlungen auf Könizer Gebiet. Zur Zeit der Gründung der Stadt Bern um 1191 war Köniz das geistige Zentrum einer weiten Umgebung. Jahrzehntelang besuchten die Einwohner der jungen Stadt Bern die Könizer Kirche.

Köniz – ausgezeichnet mit Wakkerpreis

Der Schweizer Heimatschutz zeichnete Köniz mit dem Wakkerpreis 2012 aus. Die Gemeinde erhielt diese Auszeichnung für ihre vorbildliche Siedlungsentwicklung, die für Agglomerationsgemeinden Modellcharakter hat.

Vidmar Hallen
Vidmar-Hallen, Foto: Keystone Press
Hochhaus Köniz
Hochhaus Bächtelenacker, Wabern, Foto: Fernanda Gaete
Wakker Preis